zur Startseite

Aus der Geschichte der Pfarrei Bernau

 

Die Gegend um Bernau, die vom hl. Rupertus christianisiert wurde, gehörte um die Jahrtausendwende zum Benediktinerkloster Frauenchiemsee, welches am 1.  September 782 durch Erzbischof Virgil von Salzburg eingeweiht wurde. Als um 950 n. Chr. Die Ungarn in den Chiemgau einfielen und die Inseln zerstörten, dürfte auch Bernau in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Um 1200 gehörte der Ort zur Pfarrei Prien, welche 1202 durch Erzbischof Eberhard II. an Herrenchiemsee gegeben wurde. Bis 1812 bestand dann das Bistum Chiemsee, welches seither zum Erzbistum München-Freising gehört. Gegen Ende des 16. Jahrhunderts waren Hittenkirchen und Bernau Filialkirchen der Pfarrei Prien. Dann wurden beide Orte zu einer Kooperatur vereinigt. Die Wohnung des Priesters war in Bernau. 1680 kam Hittenkirchen zu Prien. Die eigentliche Pfarrei Bernau wurde 1806 errichtet.

1829 kam auch die Neumühle dazu. Der Kirchensprengel zählte damals 80 Häuser.

Aus dem pfarramtlichen Familienbuch Bernau am Chiemsee, ergänzt durch die ältesten Register ab 1663, haben wir die folgenden Angaben über die Pfarrherren von Bernau bis zur Säkularisation um 1803. Die Vikare, Beneficiaten und Curaten waren alle Canonici Reguläres Chiemenses.

Patres von Herrenchiemsee

   1. Rupert Empl                   1663 - 1669 

 2. Georg Moisl                  1669 - 1674

3. Martin Nußbaumer        1674 - 1680

 4. Mathias Gloning             1680 - 1694

 5. Georg Huepher              1694 - 1695

 6. Christoph Khymicher      1695 - 1700

 7. Floridus Reithmayer       1700 - 1702

 8. Joseph Schmidt             1702 - 1718

 9. Prosper Obermiller        1718 - 1724

10. Gelasius Kaiser              1724 - 1745

 

11. Franz X. Nitzl                1745 - 1762

12. Ivo Ernst                      1762 - 1763

13. Petrus Forer Paur          1763 - 1772

14. Sabinian Koppleder        1772 - 1776

   15. Franziskus Grillenberger   1776 - 1777

16. Dominikus Rottmayr       1777 - 1779

17. GaudentiusKessler          1779 - 1789

18. Bernhard Weber            1789 - 1794

19. Ambrosius Ottenthal       1794 - 1796

20. Josef Mayr                   1796 - 1806

 

 

 Die Bernauer Pfarrherren ab 1806 

Durch die Aufhebung des Bistums Herrenchiemsee im Zuge der Säkularisation wurde Bernau 1806 zur Pfarrei erhoben. Bisher war Herrenchiemsee und damit Bernau zum bayerischen Teil der Erzdiözese Salzburg gehörig. Heute ist Bernau eine  Pfarrgemeinde der Erzdiözese München-Freising.

 1.  Hengeler Benno            April 1806 - Jan.  1818 

 2. Atzenberger Florian    April 1818 - März 1821 

 3. Kronast Peter F.           März 1821 - April 1826 

 4. Wankmüller A. M.         Juli   1826 - Sept. 1836 

 5. Brigl Franz Xaver         Dez. 1836 - April 1842 

 6. Eberhard Franz A.        Juli   1842 - Dez. 1844 

 7. Betsching Johann Nepomuk  Jan. 1845 - Dez. 1861 

 8. Kammerer Matthias       Okt.  1862 - Aug. 1871

 

 9. Eisenrichter Franz X.   Okt.  1871 - Juli   1893

10. Sittler Johann Baptist   Okt. 1893 - Mai  1921

11. Huber Sebastian            Mai  1921 - Aug. 1928

12. Widholzer Josef           Okt. 1928 - April 1949

13. BackFranz                    Aug. 1949 - April 1972

14. Gröner Wilhelm             Aug. 1972 - Aug. 2003

15. Bacher Josef *)             Aug. 2003 - Sept.2014

                              16. Pfarrverband Prien         01. Okt. 2014

 

 

 

G. R. Pfarrer Josef Bacher gibt folgende personelle Veränderungen in der Pfarrei Bernau zum 1. Oktober 2014 bekannt:
( Chiemgau-Zeitung 13. Oktober 2014 )

Schon am 31. August 2013 wurde ich als Pfarrer der Pfarrei Bernau am Chiemsee St. Laurentius entpflichtet und mit Wirkung vom 1. September 2013
in den Ruhestand versetzt. Gleichzeitig wurde ich aber mit Wirkung vom 1. September 2013 von unserem Erzbischof, Reinhard Kardinal Marx, zum
Pfarradministrator der Pfarrei Bernau am Chiemsee, St. Laurentius, ernannt.
Jetzt folgt der nächste Schritt. Mit Ablauf des 30. September 2014 werde ich als Pfarradministrator von Bernau am Chiemsee- St. Laurentius entpflichtet.
Das heißt zum Beispiel, dass ich nicht mehr Vorstand der Kirchenverwaltung bin.
Neuer Pfarradministrator der Pfarrei Bernau am Chiemsee ist mit Wirkung vom 01 .Oktober 2014 der neue Pfarrer von Prien, Pfarrer
Klaus Hofstetter.
Ich persönlich wurde mit Wirkung vom 1. Oktober 2014 zur
nebenamtlichen Seelsorgemithilfe „in einem größeren Umfang" angewiesen.
Diese Mithilfe umfasst die Feier von Gottesdiensten an Sonn- und Werktagen sowie die Bereitschaft, „Kasualien zu übernehmen".
„Kasualien" sind Taufen, Trauungen, Beerdigungen und sonstige anfallende Tätigkeiten. Diese Tätigkeit ist zunächst befristet bis 31. August 2015.
Die Wohnung in der Rottauer Str. 3 (Pfarrhaus) wird als Dienstwohnung zugewiesen.   . . . . .

Ihr

Pfarrer Josef Bacher
 

Am Sonntag, den 26. Oktober 2014 hat sich nun das Seelsorgeteam Prien beim Abendgottesdienst um 19.00 Uhr in Bernau - St. Laurentius vorgestellt.